Photovoltaik

Photovoltaikmodule sind permanent extremen Bedingungen wie beispielsweise Wärme, Kälte, Feuchte, UV-Strahlung und Wind ausgesetzt. Zum Schutz der Modulkomponenten gegen Alterung und Funktionsbeeinträchtigung bedarf es daher einer hervorragenden Abdichtung.

Im Fokus stehen deshalb wasserdampfdichte Randversiegelungen für kristalline und Dünnschichtmodule, die mit feuchtigkeitsempfindlichen Beschichtungen leistungsoptimiert sind.

ePaper "Solarthermie-Photovoltaik"

Randabdichtung_n

Randabdichtung

KÖMMERLING Dichtungssysteme zur Glas- und Rahmenabdichtung verhindern das Eindringen von Wasser und Schwebstoffen und vermindern drastisch das Eindiffundieren gasförmiger Stoffe aus der Luft, wie beispielsweise Wasserdampf, Sauerstoff, Stick- und Schwefeloxide. Dabei unterscheiden wir zwischen "inner sealing" (Dichtebene im Glasverbund) und "outer sealing" (Dichtebene im Rahmen).

Produktauswahl
  • Modifiziertes Polyisobutylen: HelioSeal® PVS 101
  • Butyl-Hotmelt: HelioSeal® PVS 120 R

anschlussdose

 

Anschlussdose

Wasserdampfdichtigkeit in Kombination mit langzeitstabiler Verklebung ist die Herausforderung bei der Anschlussdoseninstallation. Chemisch aufeinander abgestimmte KÖMMERLING Produkte sowohl zum Verkleben als auch zum Verguss der Anschlussdose meistern diese Aufgabe sicher.

Produktauswahl
  • RTV 1-k Silikon: HelioBond® PVA 205
  • Modifiziertes Polyisobutylen: HelioSeal® PVS 800

back-rail

 

Back Rail Bonding

Bei dieser Variante zur rahmenlosen Befestigung von kristallinen Modulen werden die Befestigungsprofile mit einem RTV 2-k Silikon auf die Rückseite des Moduls aufgeklebt. Dies hat unter anderem den Vorteil, dass die auf das Modul einwirkenden Kräfte gleichmäßig über die Fläche verteilt und Spannungsspitzen vermieden werden. Des Weiteren gleicht der Klebstoff die unterschiedlichen Wärmeausdehnungskoeffizienten von Glas und Befestigungsprofil aus. Dies garantiert eine lange Lebensdauer der Module.

Produktauswahl
  • RTV 2-k Silikon: HelioBond® PVA 200, HelioBond® PVA 200 D

Flexible Module

Flexible Photovoltaikmodule

Im Vergleich zu starren Photovoltaikmodulen sind flexible Module dünn und sehr leicht. Sie können mittels Verklebung auch auf gewölbten Flächen angebracht werden. Diese Module sind ideal für große Flachdächer und Flächen geeignet, die statisch bedingt keine herkömmlichen Module tragen können, wie beispielsweise Industriedächer, Boote, Wohnmobile oder LKW-Dächer.

Produktauswahl
  • Vernetzendes Butylband: HelioBond® PVA 600 BT
  • 1-k MS Polymer: HelioBond® PVA 400

Sie haben Ihre Anwendung nicht gefunden?
Sie können uns jederzeit kontaktieren. Wir beraten Sie gerne!